Freiheit

Veröffentlicht von

Wohl kaum eine Generation hat mehr Freiheiten wie die heutige. Die ganze Welt steht einem offen. Und doch hat man mitunter das Gefühl, dass wir uns dieser Errungenschaft nicht immer bewusst sind. Leichtfertig setzen wir die Freiheit aufs Spiel in dem wieder Grenzkontrollen einführen und Grenzzäune hochziehen. Und dass nur um Menschen in Not die Einreise in die EU zu erschweren. Hat man denn nichts aus der Vergangenheit gelernt? Ich genieße diese Freiheit und möchte sie um nichts in der Welt wieder aufs Spiel setzen. Doch fragt man sich auch oft was genau überhaupt Freiheit ist und woran man sie erkennt. Geht man einmal mit offenen Augen durch Berlin, stellt man fest, dass kaum eine andere Metropole dieser Welt die Freiheit so verkörpert wie Berlin.

Berliner Mauer

Berlin, die Stadt, die nach Ende des zweiten Weltkrieg unter den Besatzungsmächten aufgeteilt und zum Symbol des geteilten Deutschlands wurde. Insbesondere durch den Bau der Berliner Mauer. Die Geschichten dahinter brauchen an dieser Stelle nicht erneut aufgeführt werden, gibt es doch genügend Quellen, wie zum Beispiel die Chronik der Berliner Mauer, die das Zeitgeschehen ausführlich dokumentieren. Nachdem der Wunsch nach Freiheit und damit der Widerstand der DDR-Bürger immer größer wurde ist die Mauer im Jahr 1989 gefallen und wurde zum Beginn einer neuen Ära, die Berlin zu einer der Weltmetropolen überhaupt gemacht hat

berlin-674518_1920

Entwicklung zur Weltmetrople

Nachdem die Mauer gefallen ist hat die Stadt eine kaum vorstellbare Entwicklung genommen und verzeichnet heute jährlich fast 30 Millionen Übernachtungen. Statt der Besatzungsmächte sind die Ministerien eingezogen und Berlin wurde zur Hauptstadt. In den Jahren wurde ebenso abgerissen und neu gebaut wie saniert und erlebbar gemacht. Als jüngstes Beispiel dient der Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses, dem der ehemalige Palast der Republik weichen muss.

berlin-433169_1280

Die einst geteilte Stadt ist wieder zusammengewachsen ohne dabei ihre geschichtlichen Spuren zu verlieren. Auch die Wirtschaft wächst und Berlin ist das deutsche Start Up Mekka. Dabei leben in Berlin Menschen unterschiedlichster kultureller HIntergünr zusammen, ergänzt durch die Millionen Touristen aus allen Ländern dieser Erde. All diese Punkte werden erlebbar bei einem Spaziergang durch die Stadt.

Freiheit erleben

Um sich der Freiheit und seiner Bedeutung bewusst zu werden empfiehlt sich ein Besuch der Berliner Mauer Gedenkstätte in der Bernauer Straße. Dort wurde das Leben im geteilten Berlin eindrucksvoll erlebbar gemacht. Sei es durch erhaltene Mauerstücke, die Geschichten der Menschen, durch Texte und Videos oder aber die Integration der erhaltenen Häuser.

bernauer-strae-113173_1920

Aber auch über die Bernauer Straße hinaus findet man den Mauerverlauf immer wieder im Stadtbild wieder, ohne das er die Stadt teilt. Im Gegenteil.

Heute spaziert man wie selbstverständlich durch das Brandenburger Tor, gemeinsam mit einer Vielzahl an Touristen aus allen Ländern dieser Erde. Noch vor 30 Jahren – ein Wimpernschlag in der Weltgeschichte – war dies undenkbar. Oder man genießt einen Abend im Szeneviertel Prenzlauer Berg und trifft auf ein übergroßes kulturelles Angebot, was einfach entstanden ist. Nicht weil es geplant wurde, sondern weil es entstanden ist durch die vielen unterschiedlichen kulturellen Einflüsse, die Berlin zum dem machen was es heute ist: Die Stadt der Freiheit und Möglichkeiten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *