Die Perspektive wechseln

Veröffentlicht von

Mehrmals in der Woche nutze ich die Mittagspause für einen kurzen Spaziergang. Der Weg ist dabei meist der gleiche wie jeden Tag. Er führt durch verschiedene Wohngebiete. Ältere und neuere. Vorbei an vielen Häusern die einem zwischenzeitlich bestens bekannt sind. Veränderungen fallen sofort auf. Man kann von einer gewissen Routine sprechen.

Heute bin ich den Weg mehr zufällig als geplant in entgegengesetzter Richtung gelaufen. Eigentlich nichts besonderes. Eigentlich!

Unterwegs war ich überrascht wie sehr mir Dinge aufgefallen sind, die mir bisher verborgen blieben oder die ich anders wahrgenommen habe. Durch diese neue Perspektive erschienen Häuser in einem ganz anderen Licht. Dieses einfache Beispiel macht deutlich wie wichtig und wertvoll es ist Dinge aus mehreren Perspektiven zu betrachten.

Auch in der täglichen Arbeit verfällt man immer wieder in Routinen. Diese zu durchbrechen und Dinge immer aus mehreren Perspektiven zu betrachten ist nicht einfach. Dennoch ist es unersätzlich. Gerade in der Beziehung zum Kunden. Eine Situation aus der Perspektive des Kunden zu betrachten ist sehr wertvoll für eine langfristige Beziehung mit dem Kunden. Es fördert das gegenseitige Verständnis. Im Kundendialog hilft es zusätzlich diesen Perspektivenwechsel auch gegenüber dem Kunden zu artikulieren.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.